Leistung gegen Volley Amriswil erfüllt
2. Dezember 2018
3:2 Niederlage in Wittenbach
20. Januar 2019

Anschluss verloren

Die erste Herrenmannschaft aus Bütschwil reiste noch mit der unnötigen Niederlage vom Dienstags-Spiel gegen den VBC Wittenbach im Kopf ins Rheintal zu Rheno Volley. Auf dem Papier war eigentlich alles klar, Volley Bütschwil der Absteiger aus der 2. Liga gegen Rheno, ihrerseits in der hinteren Tabellenhälfte der 3. Liga. Und genauso verhielten sich die Toggenburger auch. Der sehr schwache Auftritt wurde mit einer 3:0 Niederlage belohnt.

Das Team von Coach Mirko Schnider wurde in der Garderobe auf das schwierige Spiel gegen den etwas schwächer einzustufenden Gegner eingestellt. Mit leicht veränderter Startformation zu den letzten Spielen nahm man dann den ersten Satz in Angriff. Volley Bütschwil konnte sich dann auch gleich einen Vorsprung rausspielen und ging erwartungsgemäss 16:10 in Führung. Dann wendete sich das Glück jedoch und das Heimteam aus Heerbrugg kam dank gütiger mithilfe der Bütschwiler immer besser ins Spiel. Der erste Satz wurde leichtsinnig aus der Hand gegeben und Rheno führte mit 25:23.

Noch nichts Schlimmes ahnend und mit Rafael Hollenstein neu auf der Aussenposition wollte Volley Bütschwil den zweiten Satz nun für sich entscheiden. Wieder gelang ihnen einen guten Start und schnell gingen sie mit 15:6 in Führung. Doch wie im ersten Satz ging ein krasser Leistungsabfall durch die Gastmannschaft und sie schafften es nicht, die 9 Punkte Vorsprung ins trockene zu kriegen. 25:18 lautete das bittere Satzresultat und somit auch der erste Punkteverlust.

Geschockt von dieser Klatsche startete Volley Bütschwil wieder mit der gleichen Formation wie im ersten Satz, der beste Angreifer David Baumgärtner wurde weiterhin geschont. In diesem dritten Satz passte dann gar nichts mehr zusammen und die Toggenburger verloren auch diesen mit 25:19. Somit war aus dem geplanten 0:3 Sieg eine klare 3:0 Niederlage geworden.
Geschockt vom Resultat und vor allem der Art und Weise, wie man dieses Spiel aus der Hand geben konnte, machte sich die erste Mannschaft von Volley Bütschwil niedergeschlagen auf die Heimreise.
Es geht nun darum, dieses Spiel zu analysieren, um rechtzeitig für das letzte Heimspiel vor Weihnachten gegen Tabellenführer Goldach eine Antwort bereit zu haben.

Matchtelegramm:
Rheno Volley 1 – Volley Bütschwil 1
3:0 (25:23, 25:18, 25:19)
Für Bütschwil spielten: Stefan Lang ©, Silvan Lang, Denis Mösle, Christian Strässle, Rafael Hollenstein, Fabian Nussbaumer, Nico Zwingli, Manuel Hälg, David Baumgärtner, David Hollenstein
Coach: Mirko Schnider

Text: David Hollenstein