Volley Goldach zu Gast in Bütschwil

Nach zwei aufeinanderfolgenden Niederlagen war das Herren 1 Team aus Bütschwil für den nächsten Ernstkampf gegen Goldach gewappnet.

Der erste Satz wurde in Angriff genommen. Beiden Teams war bewusst wie wichtig der erste Satzgewinn ist, was sich auch in der Spielweise wiedergespiegelte. Regelmässige Punktewechsel zogen den ersten Satz in die Länge wobei Volley Goldach den längeren Atem hatte und diesen mit 29:27 für sich entscheiden konnte.

Wachgerüttelt durch den Satzverlust haben die Bütschwiler zurück in das Spiel gefunden. Jedoch stand eine Mannschaft auf dem Spielfeld, welche sichtlich Mühe hatte sich zurecht zu finden. Glücklicherweise konnte die Heimmannschaft ohne gross zu überzeugen den zweiten Satz mit 25:23 für sich gewinnen.

Das sich trotz dem Satzgewinn etwas ändern musste war dem Herren 1 Team aus Bütschwil bewusst. Der Trainer versuchte seinen Teil dazu beizutragen. Mit diversen Auswechslungen und Timeouts versuchte er frischen Wind in das Team zu bringen. Leider half alles nichts. Die Bütschwiler hatten Mühe sich auf dem Spielfeld zurecht zu finden und ebneten mit vielen Eigenfehlern Volley Goldach den Weg zum zweiten Satzgewinn. Volley Goldach 25. Volley Bütschwil 20.

Wer dachte es könne nicht noch schlimmer kommen, wurde im vierten Satz eines Besseren belehrt. Kaum etwas funktionierte. Viele Eigenfehler und durchgehende Unkonzentriertheit führten dazu, dass der Gast aus Goldach schon bald einen deutlichen Vorsprung erarbeiten konnte. Volley Goldach konnte sein routiniertes Spiel durchziehen und gewann den letzten Satz deutlich mit 25 zu 19 Punkten.

Das Herren 1 Team aus Bütschwil hat diesen Samstag nicht überzeugt. Nun ist es dringend an der Zeit zur alten Stärke zurückzufinden. Drei Niederlagen in Folge sind mehr als genug. Trotz all dem wird mit grosser Vorfreude auf den nächsten Ernstkampf gegen Audax geschaut.

Volley Büschwil:Volley Goldach 1:3

Es spielten für Bütschwil
David Hollenstein, Stefan Lang, Silvan Lang, Denis Mösle, Philipp Rageth, Marc Kuster, Nik Koller, Sebastian Forrer, Mathias Nussbaumer (Nico Zwingli verletzt)

Coach: Dirk Schättin

(Text: Nico Zwingli)

Banner Sponsoren 2016 17 01

Breite Bütschwil