Herren 1 weiterhin ungeschlagen

Mini Open Wattwil
25. November 2022
Sieg im Spitzenspiel
5. Dezember 2022

Herren 1 weiterhin ungeschlagen

Nächstes Spiel nächster Sieg! Die Bütschwiler liessen in der Partie gegen Andwil Arnegg nichts anbrennen und siegten klar in drei Sätzen. Glücklicherweise erwies sich die Verletzung aus der Vorwoche von Nik Koller als weniger gravierend als befürchtet. So konnte er gegen seinen Jugendverein zumindest auf der Libero Position wieder eingesetzt werden. Standard Libero Simon Fluri übernahm seine Rolle als Feldspieler. Auch gerade dank der grossen Erfahrung und Ruhe von Nik zeigte die Annahme der Toggenburger eine sehr starke Leistung. Dadurch standen dem Passeur Mirko Schnider oftmals alle Zuspieloptionen offen und die Angriffslast lag nicht wie in den vergangenen Partien ausschliesslich auf den Aussenangreifern. Eine Serviceserie Mitte des ersten Satzes durch Raffael Zingg diente als Flaschenöffner für den letztlich ungefährdeten Sieg. Die Toggenburger waren stets einige Punkte im Vorsprung und durch das stabile Side-Out-Spiel kam gegen Ende des Satzes nie wirklich unnötige Nervosität auf. Zu erwähnen gilt ebenfalls der erfrischende Auftritt von Junior Kevin Nyfenegger ab Mitte des letzten Satzes in seinem dritten (!!) Spiel des Tages. Die Kraft reichte doch noch für einige sehenswerte Blockpunkte aus. Passend zum rundum erfolgreichen Tag war der letzte Angriffspunkt dem gerade eingewechselten Aushilfsangreifer Simon Fluri vorbehalten. So konnte nach der fünften Partie auf den fünften Sieg angestossen werden. Am nächsten Samstag empfängt Appenzell, mit nur einem Punkt weniger auf dem Konto, Bütschwil zum Spitzenkampf der Runde.